HTML / CSS-Grundlagenkurs - CMS Online Designer Modul 1

Bildungsurlaub als Kompaktkurs in Berlin

Der Einstieg in die Online-Techniken verlangt Kenntnisse der beiden Standards (X)HTML (Hypertext Markup Languages) und CSS (Cascading Styling Sheets). Eine gute statische Webseite wird durch die saubere, professionelle Anwendung dieser Standards bestimmt. Nur so erhält der Designer der Web-Präsentation eine optimale Umsetzung hinsichtlich Suchmaschinen-Optimierung, Barrierefreiheit und leichter Veränderbarkeit der Webseite. Dieser Kurs ist das Modul 1 des CMS Online Designers. Hier finden Sie die Termine für die einzelnen CMS Online Designer Module.

Seit dem 26. Januar 2000 ist der HTML-Standard in der Version 4 (1998) von dem neuen Standard XHTML 1.0 abgelöst worden. Die offizielle Dokumentation ist beim World Wide Web Consortium (W3) zu finden. Die zweite Fassung von XHTML 1.0 ist am 1. August 2002 erschienen. Unter der Adresse http://www.edition-w3c.de sind weitere Dokumente zu finden.

Überraschenderweise ist der XHTML-Standard nicht überall angenommen worden. Seit dem 7. März 2007 gibt es eine W3C HTML Working Group ... Eine neue Version ist offiziell: HTML5 ist der neue Standard seit dem 28. Oktober 2014!

Neben dem W3C gibt es auch eine private Initiative: die WHATWG. Einen Überblick gibt die Wikipedia. Die Webkrauts geben eine Einführung. Erste Autoren haben bereits eine Version HTML 5.2 erstellt. Weitere Tutorials in Verbindung mit CSS3 sind im Netz zu finden.

Die Standardreferenz zu (X)HTML gab es von Stefan Münz unter dem Namen SELFHTML. Das Projekt wird nun als Wiki weitergeführt. Stefan Münz selber ist auf http://webkompetenz.wikidot.com zu erreichen. Die aktuellsten Materialien von Stefan Münz liegen auf der Website HTML5 Handbuch!

Cascading Style Sheets (CSS)

Cascading Style-Sheets bzw. CSS (Stilvorlagen) erleichtern die Gestaltung und insbesondere die Pflege der Webseiten. Stylesheets ermöglichen Layout-Gestaltungen, die mit dem Standard-HTML nicht möglich sind.

Die Sprache CSS wurde durch das World Wide Web Consortium (W3C) Mitte der neunziger Jahre standardisiert. Die Version CSS2 ist vom 12.Mai 1998. Eine deutsche Übersetzung ist auch erhältlich. Die CSS 2.1 Empfehlung vom 25. April 2004 wurde erneuert durch eine andere Fassung vom 07. Dezember 2010 als Working Draft. Am 7. Juni 2011 wurde die endgültige Empfehlung für CSS 2.1 veröffentlicht. Eine Aktualisierung zur Version CSS 2.2 ist in Arbeit.

Beim W3C können eigene Stylesheets validiert (geprüft) werden: Hier steht der CSS Validator online zur Verfügung

Einer der führenden Entwickler im W3C, Dave Raggett, hat im Jahr 2002 eine kurze Einführung in CSS auf englisch zur Verfügung gestellt.

Eine Referenz zu CSS gibt es im selfhtml.wiki. Ein neueres Buch von Stefan Münz gibt es auch online. In seinem aktuellen Handbuch HTML5 gibt es einen umfangreichen Abschnitt zu CSS3.

Seminarinhalte:

HTML5

CSS 2 und CSS3

Veröffentlichung und Werbung

Voraussetzungen:
Gute Windowsgrundlagen, Internet-Kenntnisse (WWW, E-Mail).

Methoden:
Vortrag, Übungen, Gruppenarbeit, Einzelarbeiten.

Software:
Notepad++

Lernziele:
Die Trennung von Form (CSS) und Inhalt (HTML) und die Planung eines Corporate Designs probieren Sie praktisch aus. Neben der Planung eines Internetauftritts sowie der Erstellung der erforderlichen Dateien werden auch Tipps zur Providerauswahl, der Bestellung der Domain-Adressen sowie die Schritte zur Veröffentlichung besprochen. Zum Schluss erfahren Sie noch Hinweise zum Eintrag in Suchmaschinen.

Termin:
2018

Fortsetzung:
Nach diesem Kurs können Sie Ihre Kenntnisse im CSS-Aufbaukurs Responsives Webdesign vertiefen.


CSS-Links

HTML / CSS Bücher

HTML / CSS Web-Adressen

Provider-Webserver

Online-Recht

Web-Grafiken

Webseiten-Tools